Lautstark gegen die AfD

Einige Unfugler*innen haben am Donnerstag zusammen mit ca. 300 Menschen gegen die AfD in Lüneburg lautstark protestiert. Der Protest ist auf einem Video der Landeszeitung hier zu sehen. Die Polizei versuchte immer mal wieder den Protest zu behindern. Menschen setzten sich darauf hin und machten weiter.  Der Protest war auch drinnen noch gut zu hören.

Die AfD hatte den Bundestagsabgeordneten Stephan Brandner aus Thüringen eingeladen. Dieser kam auf Listenplatz 1 der AfD Thüringen in den Bundestag und ist dort heute Vorsitzender des Rechtsausschusses. „Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda“, riefen die  Demonstrant*innen.  Dies begründet sich im Verhalten von Brandner. Über eine syrische Familie bemerkte er, diese sei für ihn “Vater, Mutter und zwei Ziegen”. Über Merkel hatte er gesagt: “Anklagen. Einknasten”. Und über Antifa-Demonstrant*innen hatte er dargelegt, die seien Ergebnis von „Inzucht und Sodomie“. Er gilt als enger Vertrauter von Björn Höcke, dem Vertreter des rechtesten Flügels in der AfD und als dessen Statthalter in der Bundestagsfraktion.
Weiter lesen zu dieser Persönlichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.