Unfug bei der Eröffnung des Audimax

Kreativ wie eh und je haben Unfugler*innen mit zahlreichen anderen Menschen die Eröffnung des neuen Audimax der Leuphana Universität Lüneburg versüßt. Das ganze Gerede, dass durch ein Millionengebäude, welches völlig am Bedarf einer Universität vorbei geplant ist, etwas mit Investitionen in Bildung zu tun hat, haben wir unsere Meinung entgegen gesetzt. Zur Freude aller Menschen, die Unfug machen und Unfug lieben. 🙂

Aber seht selbst:

Größenwahn findet eine Unfuglerin nicht nur in Übersee, sondern auch unmittelbar vor der Haustür. Viele Anwesenden konnten die Unfuglerin kaum vom „echten“ Präsidenten der Uni unterscheiden. Hut ab für die Kostümierung. Wir können´s kaum erwarten unserer Kreativität und politischen Renitenz in den eigenen Freiräumen freien Lauf zu lassen.

Da läuft das „Orginal“. Wir erinnern ihn gerne an den Entstehungskontext dieses größenwahnsinnigen Gebäudes. Schade, dass die Staatsanwaltschaft kein Interesse an der Weiterverfolgung der Korruptionsanzeichen hatte. Unfugler*innen nennen das politisch fehlgeleitet und prangern solche Verhältnisse kreativ an.

Unfugler meinen es gelegentlich auch ernst: Verhältnisse auf den Kopf stellen! Der Protest fand in Kooperation mit „Lernfabriken meutern“ statt.

Hier das Gesamtwerk aus der Distanz: Widerstand ist so schön!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.